Vom Streben nach Glück

Vom Streben nach Glück

Quellen

Eine Auswahl

Dalos, György: Geschichte der Russlanddeutschen. Von Katharina der Großen bis zur Gegenwart. Ungarischer Historiker Dalos entdeckt eher zufällig eine Russlanddeutsche im tiefsten Zentralasien. Daraufhin entsteht sein Buch. Darin beleuchtet er die 230-jährige Geschichte der Russlanddeutschen bis einschließlich der gescheiterten Wiederherstellung der „Deutschrepublik“, 2015.

Eidelman, Tamara: Рабство в России. Russischsprachiger Youtube-Kanal mit einer Erzählerin, die es schafft, Geschichte lebendig und verständlich zu vermitteln. Komplexe Themen wie russischer Bürgerkrieg, die Geschichte der Leibeigenschaft in Russland sind so gut von ihr durchdrungen, als würde sie aus eigenem Erleben berichten.

Gudaitis, Gytis: Armeen Russlands und Deutschlands im 1. Weltkrieg und in den Revolutionen von 1917 und 1918. Ein Vergleich. Eine im Fach Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften an der katholischen Universität Eichstätt verfasste und vorgelegte Dissertation, in der der litauische Historiker die Entwicklungen der russischen und deutschen Zivilgesellschaften in der Zeit um die Revolutionsereignisse darstellt. Als Buch oder auch als pdf-Datei erhältlich, 2004.

Günther, Michael u.a. Autoren: Das ‚mBook – russlanddeutsche Kulturgeschichte‘ ist ein digitales Schulbuch des Instituts für digitales Lernen im Auftrag des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Kapitel 6.1 bis 6.4 behandeln, wie die Russlanddeutschen während des Ersten Weltkrieges zwischen den Fronten zerrieben werden. https://rd.institut-fuer-digitales-lernen.de/mbook/6-fremde-und-feinde-die-russlanddeutschen-im-20-jahrhundert/61-zwischen-den-fronten-russlanddeutsche-im-ersten-weltkrieg/

Kagel, Wolfgang (Hg.): Geschichte der Russlanddeutschen. Was sind Russlanddeutsche? Warum kommen die jetzt zurück? Wieso sind das Deutsche? http://www.russlanddeutschegeschichte.de/

Keim, Philipp: Erste Deutsche an der Wolga. Vom Schicksal und Leid der Auswanderer. Eine in Deutschland im Fach Geschichte verfasste Dissertation, die zahlreiche Fakten und Hinweise auf weitere Quellen liefert. Als Buch erhältlich, 2014.

Leibedduch. Youtube-Kanal mit Wolgadeutscher Mundart. Hier werden bekannte Märchen auf Wolgadeutsch vorgelesen und deren Schreibweise dargeboten. Die wolgadeutschen Gerichte gezeigt und bebildert (Die Rezepte sind nicht dabei). Die Mundart, eingebettet in ganze Sätze, akustisch wiedergegeben.

Mai, Brent Alan: Documenting the cultural manifestations of the German-speaking minority that lived along the Volga River in Russia from 1764 to 1941.  Hier finden sich Ergebnisse der wissenschaftlichen Auswertungen zu den ersten Siedlern, deren Herkunft, wo sie sich an der Wolga niedergelassen hatten und deren anfängliche Familienzusammensetzung, University of North Florida, http://www.volga.domains.unf.edu/surnames

Martens, Olga (Hg.): Das deutsche Wolgagebiet. Eine unvollendete Fotogeschichte. Zum 100. Jahrestag der Entstehung der Deutschen Autonomie an der Wolga. Ein Fotoband mit mehr als 80 schwarz-weiß Fotographien, die das Leben und das Arbeiten in der ASSRdWD dokumentieren, 2018. Zu beziehen über die Website http://www.mawi-publish.ru

Sawatzky, Gerhard: Wir selbst. Der 1938 druckfertige, aber von Stalin verbotene und vernichtete Gesellschaftsroman Gerhard Sawatzkys über die Russlanddeutschen. Wiederentdeckt und mit dokumentarischem Anhang versehen von Carsten Gansel, 2020.

Wozniak, Janina: Vom „Steppenmythos“ zum „Revolutionsschicksal“ – Wolgadeutsche Geschichte und Identität in russlanddeutschen Erzählungen der Zwischenkriegszeit. Eine an der Universität Kapstadt im Fach Philosophie verfasste Dissertation. Als pdf-Dokument im Internet erhältlich, 1993.

 

Erscheint im Sommer 2022

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.

Datenschutzbestimmungen